Gateway to Holland

Förderung von Mittelstands-Innovation

 

„Innovationsbox“

Haben Sie als Unternehmer ein Patent angemeldet, können Ihnen unter bestimmen Umständen 15% - 20% der Steuern auf ihren Gewinn aus Innovations-Aktivitäten rückerstattet werden.

Innovations-Fonds MKB+

Der Innovationsfonds MKB+ gibt Unternehmern die Chance, Ideen schneller und einfacher in rentable Produkte, Prozesse oder Services umzusetzen. Das + im Namen öffnet diesen Fonds auch für Unternehmen, die grösser sind als das klassische KMU. Besonderer Finanzierungsschwerpunkt des Fonds liegt auf schnell wachsenden Unternehmen. Der Fonds besteht aus drei Säulen

  1. Innovationskredit;
  2. der SEED Kapital-Regelung (die es Investoren und VCs ermöglicht, unbürokratisch Risiko-Kapital in kreative und Techno-Startups zu stecken);
  3. Dach-Fonds.

Rückvergütung von Klein-Investitionen KIA (Kleinschaligheids Investering Aftrek)
Bei Investitionen zwischen €2.300 und €306.931 können Unternehmen auch eine prozentuale Rückvergütung von Klein-Investitionen in Anspruch nehmen, die sich über alle Investitionsmaßnahmen erstreckt und deren Höhe vom investierten Gesamt-Betrag abhängt (zwischen €55.248 und €102.311 ist dies ein festgelegter Betrag in Höhe von €15.470). Unter dem genannten Betrag von €55.248 beträgt die Rückvergütung 28% und über dem Betrag von €102.311 reduziert sich die Rückvergütung prozentual bis Null im Falle einer Investition von €306.931. Die investierten Beträge werden jährlich indexiert.

 

BMKB (Borgstellingskrediet MKB)

Die Bürgschafts-Regelung für MKB-Kredite steht Unternehmen mit max. insgesamt 250 Mitarbeitern und einem Gesamt-Jahresumsatz von bis zu €50 Mio zur Verfügung und kann zur Finanzierung aller Betriebsmittel, nicht jedoch für Projektfinanzierungen genutzt werden. Der BMKB kann dann in Kraft treten, wenn das Unternehmen einen Kredit aufnehmen will, der Bank jedoch weniger Sicherheiten bieten kann als gefordert.

< zurück | weiter >

Ansprechpartner

 
Wim Cox

E-Mail

Telefon:
+31 (0)6 – 53 11 02 43